Monatsarchiv Juni, 2020

brandmeldung 256 juli 20

Goodbye Ruhrgebiet to be continued very soon & back to Rheinmain zu meiner ersten Liveshow mit Publikum seit Februar

Brandstifter liest Ohne Musik

14-16 Uhr 20.06. Wakker Wiesbaden Wallufer Platz 3

2018 veröffentlichte der legendäre Wiener Verlag Das fröhliche Wohnzimmer Lyrik, Lied- und Sprechtexte von Brandstifter als wohnzimmers buntes lyrikheft nr. 15. Die Herausgeber*innen Ilse Kilic & Fritz Widhalm haben die Texte höchstpersönlich in ihrem typischen Art Brut– Stil farbenfroh illustriert. Ob die Performance vor dem Wakker tatsächlich ohne Musik stattfindet ist aber eher ungewiss (eher mit sagt mein Casio). Eine Veranstaltung im Rahmen der Poesie Tank Stellen Rheingauviertel Wiesbaden von Brentanos Erben

Partnertherapie ist zwingend notwendig

Literaturblog stadt.land.text NRW 2020

Frei erfundenes Ehedrama nach einem Fundzettel, der an Ostern auf dem Bürgersteig vor meiner Dortmunder Wohnung in der Adlerstraße lag

horstundireneschmitt verirren sich im Aplerbecker Wald

Videokanal stadt_land_text NRW

Brandstifter sucht entlaufene Haustiere sowie Wohnungen für Hunde, imitiert täuschend echt Vogelrufe, spielt Indianer und kontrolliert die KiTa-Hausaufgaben von Clara, Hugo, Luis an einem Baumbriefkasten. Während der Wald gerodet wird deklamiert er hinreißend das kommunikative Gedicht der A-Zhörnchen

ZB 100 / Bild- und Wortwerke Evangelische Akademie Meißen

ZÜNDBLÄTTCHEN-Ausstellung mit 100 Bildwerken, der in der Zeitschrift ZÜNDBLÄTTCHEN vertretenen Künstler*innen bis 27.09.

ART ASHRAM  P A R T I T U R

Installation aus individuellen und gemeinsamen Partituren des freien Kollekivs im Schaufenster der Walpodenakademie bis 06.09.

brandmeldung 255 juno 20

You know, der Juno ist mein letzter Monat als Regionsschreiber im Ruhrgebiet. Eine Selbstdarstellung zu meinem stipendiären & interdisziplinären Rollenspiel in Dortmund für Literaturbüro Ruhr, neue Blogbeiträge und performative Begehungsdokumentationen von und mit horstundireneschmitt, ein schweinisches Musikvideo in einer Quarantänesendung aus Brighton, ein visuell poetischer Beitrag in einem mimeographierten Magazin mit internationalen Beiträgen,  eine neue Ausstellung in Mainz sowie eine Performative Begehung mit der Bodenstiftung in Gelsenkirchen

der antikunstwolf im literaturschafspelz

literaturgebiet.ruhr

Selbstdarstellung jenseits von Disziplin & Genre

beste zutaten für das jüngste gericht

Literaturblog stadt.land.text NRW 2020

Vor Pfingsten hieß es aber erstmal back to NO FUTURE. Bereits 2001 hatten horstundireneschmitt ein Otzenrath Stipendium im Hausmuseum Otzenrath bei Inge Broska & H.J. Tauchert (Ultimate Akademie) in den Geisterstädten am Hambacher Tagebau absolviert.

ALLES AUS OBI

Videokanal stadt_land_text NRW

Im Film fahren horstundireneschmitt schön Zug im Bahnhof Oberhausen. Brandstifter übermittelt als Engel Gottes Durchhalte-Ostergrüße der evangelischen Christusgemeinde Alt-Oberhausen, versingt gefundene Zahlen und verkündet, dass Ghazal die beste Freundin ist. Erzählt es weiter!

ART ASHRAM  P A R T I T U R

06. Juni – 06. September Walpodenakademie Mainz

Installation im Schaufenster mit 259 Anagrammen von THIS GUY IS OPEN und 274 Anagrammen von THE SKY IS OPEN von Brandstifter. Die Ausstellung Der liebste Traum, den ich je hatte, ist der, über’s Land zu segeln von Art Ashram Berlin sollte zur nun abgesagten Mainzer Museumsnacht mit einer Aktion eröffnet werden. Da unser Konzept eine direkte Partizipation mit den Besucher* innen beinhaltet haben wir beschlossen diesen Teil auf November 2020 zu verschieben. Die Installation aus individuellen und gemeinsamen Partituren ist der Auftakt zur Ausstellung, die die Ergebnisse unseres kollektiven Arbeitsaufenthalts auf dem KünstlerGut Loitz vom Sommer 2019 aufarbeiten wird.

Performative Begehungen Gelsenkirchen & Essen

11. Juni 11 Uhr ab HBF Gelsenkirchen

Gemeinsame Fundzettelsafari der Asphaltbibliotheque Ruhrgebiet mit Ruppe Koselleck aus Münster

3PIGcert4Emscher

Video von einem Spontankonzert, das ich am Vatertag während einer Performativen Begehung für die Asphaltbibliotheque Ruhrgebiet mit drei Plastikschweinen aufgenommen hatte in einer Quarantänesendung (ab ca. 02:04:00) mit Animationen von Mr. BuzzardBrain Dylan Nyoukis

ICH MAG NICHT MUSIK

ToCall magazine No. 10

A special issue associated on concrete poetry for music/sound pieces – featuring works by 17 artists/poets/composers. With Amanda Hurtado (USA), Audra Wolowiec (USA),  Bilge Emir (Turkey), Brandstifter (Germany), Denis Bukin (Russia), Derek Beaulieu (Canada), Dirk Krecker (Germany), Elisabetta Gut (Italy), fflepp (Germany), Katie O’Brien (Canada), Leon Schidlowsky (Israel/Chile), May Bery (Canada), Maycec (France), Nina Jane Drystek (Canada), Rosaire Appel (USA), Sylvain Levier (France). The traditional one-word poem on the cover is typewritten by PSW – you can try to sing it 🙂 The magazine is printed by Petra Schulze Wollgast with a mimeograph duplicator Gestetner 320 on old typewriter paper made in GDR. Mimeo printed edition of 100 copies.